Spinnennetze im Rasen = Dollarspot

dollarspot
Klicken für Zoom

In den frühen Morgenstunden erkennt man im Tau „kleine Spinnennetze“. Vielfach auch genau an jenen Stellen, welche durch den Spielbetrieb Schaden genommen haben. Hier handelt es sich jedoch um Mycelium, einen Pilzkörper. Die Krankheit nennt sich Dollarspot

 


Vorbeugen:

  • – aerifizieren
  • – striegeln (Reduzierung des Rasenfilzes).
  • – Schnitthöhe etwas erhöhen
  • – Kaliversorgung überprüfen
  • – Düngung mit Langzeitstickstoff und gezielte Kaliumgaben
  • – chemische Bekämpfung ist möglich
Mehr Infos: Dollarspot schleicht sich im September an
dollarspot

2 Antworten auf „Spinnennetze im Rasen = Dollarspot“

    1. Guten Tag Herr Merz

      Dollarspot kann z.B. mit Desi proXXC behandelt werden. Ideale Ausbringung bei Morgentau. Die Bekämpfung mit dem Fungizid kann kombiniert werden mit einer Flüssigdüngung um den Rasen zu stärken.
      Freundliche Grüsse
      Tobias Morf

Kommentar verfassen