Sanierung Fussballplatz Einsiedeln

Der Trainingsplatz Schlyffi vom FC Einsiedeln ist vor über 30 Jahren auf einer alten Moorlandschaft aufgeschüttet worden. Über die Jahre haben sich da nun viele Senkungen gebildet. Bei der diesjährigen Sanierung wurde nicht nur ausgeebnet, es wurden auch neue Sauger- und Sammelleitungen angelegt.

Auf die bestehende Rasentragschicht wurden fünf Zentimeter neue Fertigrasentragschicht aufgebracht. Für einen guten Wasserabfluss sorgen die frisch eingezogenen Sickerschlitze, die in einem Abstand von einem Meter angelegt wurden. Im folgenden Video sehen Sie den Bau.

Sanierung Rasentragschicht Stadion Letzigrund

Die Rasentragschicht im Letzigrund musste aufgrund der nachlassenden Wasserdurchlässigkeit und dem hohen Tonanteil saniert werden. In drei Schritten wurde das ganze Spielfeld überarbeitet. Dieses Jahr war das letzte Drittel an der Reihe. Nach dem Abfräsen der Grasnarbe mit der Korofräse wurden die oberen zehn Zentimeter Rasentragschicht ausgebaut und abgeführt. Die unteren zehn Zentimeter wurden mit neuem Sand vor Ort aufgemischt und wieder eingebaut, planiert und mit Rollrasen belegt.

Sportplatzbaumaschine D3

Die neue Caterpillar D3 ist bei uns eingetroffen und hat sich bestens bewährt für den Sportplatzbau. Die Maschine ist lasergesteuert und hilft uns beim Einbau von Drain- und Rasentragschichten. Zusätzlich kann sie mit einer Grabenfräse oder dem Schlitzpflug ausgerüstet werden.

D3 mit Schlitzpflug
D3 mit Schlitzpflug

 

Helikopter-Einsatz in Horgen

Kandelaber

Der Sportplatz Waldegg in Horgen ist in der Endphase der Sanierung. Mit dem herrlichen Altweibersommer in diesem Jahr ist die frisch angesäte Fläche bereits am Keimen. Es fehlten nur noch die 18m hohen Kandelaber, um den Sportplatz beleuchten zu können.

Auf die vorbereiteten Fundamente, erstellt durch die Firma Trüb für Grün AG, wurden mithilfe des Helikopters die Leuchtmasten montiert.

Für die sechs 800kg schweren Kandelaber war ein Ecureuil H125 von swiss helicopter im Einsatz, welcher innerhalb von wenigen Minuten die Leuchtmasten aufgestellt hatte.

Sanierung Sportplatz Allmend Zürich

In dieser Woche haben wir die Anzeigetafel- und Kandelaber-Fundamente auf dem Sportplatz Allmend betoniert.

Nachdem die Schalung erstellt wurde, fixierte man die Armierungskörbe auf der gewünschten Endhöhe.

Zum Schluss wurde der Beton mit einer Distanz bis zu 100m in die Fundamente gepumpt .

Sanierung Sportplatz Utogrund Zürich

sickerschlitzeIm Auftrag der Stadt Zürich haben wir vor ein paar Wochen die Sanierungsarbeiten auf dem Sportplatz Utogrund begonnen. Ein spannendes Objekt, bei welchem der gesamte Aufbau inklusive der Baugrunddrainage neu gebaut wird. Der Aufbau ist nach DIN Normen, es entsteht nach den Erdarbeiten eine neue Entwässerung mit Sickerschlitzen im Baugrund, eine Flächendrainage, eine filterstabile Drainschicht und eine Rasentragschicht mit Intergrün 07.

Ende Oktober folgt der Rollrasen. Die Arbeiten laufen dort noch bis Ende Oktober/Anfangs November.

  • Fläche ca. 9’000m2
  • Abfuhren ca. 4’000m3
  • Flächendrainagen ca. 1’300t HEK/Interstein
  • Drainschicht ca 1’700t HEK/Interstein
  • Rasentragschicht HEK/Interstein ca. 2’400t

erdarbeiten leitungenflaechendrainagesickerschlitzedrainageflachendrainage


Projektierung: Sportrasen GmbH, Jürgen Hornbostel, im Auftrag der Stadt Zürich

Beichlen Wädenswil, Sanierung abgeschlossen

Der 1980 durch uns erbaute Sportplatz Beichlen (7500m2) in Wädenswil hatte durch den schlechten Untergrund eine grössere Senkung. Diese wurde mit einer Leichtschüttung mit 1000m3 Schaumglasschotter von Interstein verfüllt. Der gesamte Platz wurde neu gebaut, inklusive neuer Entwässerung und einer Rasentragschicht aus vorhandenem Oberboden und kalkarmem Rheinsand.

fendt211 raupentraktor sportplatzbau

Wir wünschen dem FC Wädenswil viele erfolgreiche Spiele auf dem neuen Platz.

10’500 m2 Sportrasen für Hausen am Albis

sportplatzbauHeute wurde die neue Sportanlage in Hausen am Albis vom FC Hausen eingeweiht.

 

 

Projektdaten

Fläche 10’500m2

abhumusieren und Rohplanie erstellen, komplett neue Entwässerung mit Sauger- und Sammeldrainagen, humusieren, Rasentragschicht verbessern, Mischbauweise mit Rasentragschicht Intergrün von HEK, Sickerschlitze, Rollrasen von Hauenstein / Schwab, weiter Umzäunungen, Flutlichtanlagen, Textomur, Stadionstufen / Sitzstufen

Die Mischbauweise verknüpft das Beste aus zwei Welten: Dem klassischen RKS Platz (Rasen-Komplett-System, ehemals Intergreen), also ein bodennaher Aufbau mit einer Rasentragschicht aus Oberboden, Lavasand und kalkarmem Rheinsand. Und dem DIN Aufbau mit Flächendrainage und Fertig- Rasentragschicht von HEK Intergrün 07. Die Baugrundentwässerung mit Saugerleitungen und Sickerschlitzen ist ebenfalls bei beiden Systemen im Sportplatzbau sowie Neubau unerlässlich.

Vorteile der Mischbauweise:

  • höhere Belastbarkeit des Sportrasens während der Saison
  • längere Benutzbarkeit während der Saison
  • kostengünstiger gegenüber Flächendrainage
  • bessere Speicherfähigkeit ( Sorption) gegenüber reiner Fertigtragschicht
  • umweltschonend durch weniger Zu- und Abfuhren

Beratung

Gerne beraten wir Sie unverbindlich bei der Planung oder Umsetzung Ihres neues Sportplatzes.