Breitblättrige Unkräuter bekämpfen

Durch die breitblättrigen Unkräuter wie z.B. Klee, Blacken, Breitwegerich usw. werden die Rasengräser verdrängt. Nebst dem optisch unschönen Bild beeinträchtigt es die Scherfestigkeit und Belastbarkeit der Rasenfläche.

Breitblättrige Unkräuter brauchen in der Regel viel Licht, um auflaufen und sich ausbreiten zu können. Deshalb sind auf die gleichmässigen Jahresdüngegaben zu achten. Weitere Ursachen für das Aufkommen der Unkräuter können verunkrautete Nebenflächen, Austrocknung der Rasengräser oder entstandene Lücken des Trainings-Spielbetriebs sein.

Die Wirkung der chemischen Unkrautbekämpfung ist von April bis Juni und August bis September ideal. Die Anwendung erfolgt bei wüchsiger Witterung bei Temperaturen von 15 – 25 °C auf trockenem Rasen. Nach der Behandlung sollte mindestens 6 Stunden kein Niederschlag erfolgen.

3 – 5 Tage vor und nach dem Behandeln sollte der Rasen nicht gemäht werden, damit genügend Blattmasse vorhanden ist, um den Wirkstoff aufzunehmen. Hilfreich ist es zudem, wenn der Rasen 14 Tage vor der Behandlung gedüngt wird. Nach dem Absterben der Unkräuter sollten die Lücken zur Förderung einer dichten Grasnarbe umgehend nachgesät werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.