Nasse Füsse auf dem Rasen?

Ab einem gewissen Alter ist die Durchlässigkeit der Rasentragschicht unzureichend. Die Sickerschlitze sind überdeckt und das Wasser läuft nur noch langsam ab. Oftmals ist die Nutzungsintensität zu hoch oder beim Rasenneubau wurde gespart.

Die Folge ist eine schlechte Wasserableitung und Staunässe, Kahlstellen und Bodenunebenheiten verbunden mit schlechtem Rasenwachstum und Verletzungsgefahr für die Sportler. Für Sportrasenplätze, welche aufgrund der oben angeführten Probleme den optimalen Anforderungen nicht mehr entsprechen, bietet sich eine Sanierung an.

Wir zeigen Ihnen erprobte Lösungen, Vorschläge und die Planung für die Sanierungsarbeiten auf.


Einfräsen von Drain-Sicker-Schlitzen

sickerschlitze
Drainschlitze

Bei starker Verdichtung der Rasentragschicht gefolgt mit schlechtem Wasserabfluss oder stehendes Wasser auf dem Rasen lässt sich mit dem Groundbreaker wieder eine Verbindung zu den bestehenden Sickerschlitzen herstellen. Die neuen Drain-Air-Schlitze werden in einem Arbeitsgang mit speziellen Kiesmischungen verfüllt. Die Arbeiten dauern etwa 2 Tage und der Platz ist dadurch schnell wieder bespielbar. Diese Variante ist eine kostengünstige Lösung.


Einfräsen von neuen Sickerschlitzen

Sickerschlitze

Der Rasen baut sich jährlich um einige Millimeter auf. Nach einigen Jahren sind die Sickerschlitze überwachsen und das Wasser läuft nur noch langsam ab. Als Lösung fräsen wir neue Sickerschlitze ein, die quer zu den bestehenden Saugerleitungen eingebaut werden. So kann das Oberflächenwasser schnell wieder in die bestehenden Saugerleitungen abfliessen. Diese Sanierung ist aufwändiger, verschafft Ihnen jedoch wieder viele Jahre Zeit.


Einbau von Drainageleitungen

Grabenfräse

Bei einem fehlenden Drainage-System können Drainageleitungen, sogenannte Saugerleitungen, im Nachhinein eingefräst werden und bilden mit den Sickerschlitzen eine funktionierende Baugrunddrainage. Verfüllt werden die Gräben mit geeignetem Sickermaterial. Nach den Arbeiten wird das Wasser wieder optimal von Ihrem Rasen abgeleitet.


Rasen richtig pflegen – spart Kosten

Tagtäglich sind wir für Sie unterwegs. Eine Million Quadratmeter Rasenfläche vertrauen uns unsere Kunden jährlich an.

Unsere Dienstleistungen:

  • Analyse und Bestandesaufnahme Ihrer Rasenflächen
  • Vorschlag für eine Regeneration mit verschiedenen Kosten-Varianten
  • Erstellung Konzept Rasenpflege
  • unverbindliche Beratung über Sanierungsmöglichkeiten
Verdichtungsmesser 005

Belegung von Rasenspielfeldern im Herbst

Bekanntlich verursacht das Fussballspiel besonders bei nasser Witterung die meisten Schäden auf dem Rasenplatz. Es gilt, die Nutzungsansprüche und Pflegemassnahmen so in Übereinstimmung zu bringen, dass ohne längere Unterbrüche eine befriedigende Grasnarbe erhalten bleiben kann.

Die Belegungsstunden (34 Wochen/ Jahr) sind mit dem Zustand des Platzes, je nach Bauart, wie folgt verbunden:

  • bis 510 h / pro Jahr (6-15 h / Woche) Grasnarbe einwandfrei
  • bis 680 h / pro Jahr (15-20 h / Woche) Allgemeinzustand gut, lockere Stellen bei Torräumen
  • Bis 850 h / pro Jahr (20-25 h / Woche) Mittelfeld / Zentrum / Torräume stark beansprucht und abgespielt

Bei den genannten Zahlen handelt es sich um Richtwerte. Bei starker Nässe kann selbst ein Spiel pro Woche zu viel sein.

Platzwarte müssen aufgrund der Richtstundenzahl entscheiden, ob eine weitere Belegung des Spielfeldes noch zulässig ist, wenn der Platz nachhaltig eine gute Grasnarbe aufweisen sollte. Eine Überbelegung hat lange Sperrzeiten und unökonomischen Verschleiss zur Folge.

Wir klären gemeinsam mit Ihnen die Intensität und Art der Nutzung Ihres Platzes und können Lösungen ausarbeiten für eine höhere Belastung.

Unser Tipp: In den letzten Herbstwochen vom Gas gehen und die Plätze schonen, damit der Rasen mit einer geschlossenen Grasnarbe in den Winter gehen und sich im Frühjahr einwandfrei präsentieren kann.

Über uns

Sanierung Sportplatz Utogrund Zürich

sickerschlitzeIm Auftrag der Stadt Zürich haben wir vor ein paar Wochen die Sanierungsarbeiten auf dem Sportplatz Utogrund begonnen. Ein spannendes Objekt, bei welchem der gesamte Aufbau inklusive der Baugrunddrainage neu gebaut wird. Der Aufbau ist nach DIN Normen, es entsteht nach den Erdarbeiten eine neue Entwässerung mit Sickerschlitzen im Baugrund, eine Flächendrainage, eine filterstabile Drainschicht und eine Rasentragschicht mit Intergrün 07.

Ende Oktober folgt der Rollrasen. Die Arbeiten laufen dort noch bis Ende Oktober/Anfangs November.

  • Fläche ca. 9’000m2
  • Abfuhren ca. 4’000m3
  • Flächendrainagen ca. 1’300t HEK/Interstein
  • Drainschicht ca 1’700t HEK/Interstein
  • Rasentragschicht HEK/Interstein ca. 2’400t

erdarbeiten leitungenflaechendrainagesickerschlitzedrainageflachendrainage


Projektierung: Sportrasen GmbH, Jürgen Hornbostel, im Auftrag der Stadt Zürich

Kunstrasenumrandung für die Swissporarena Luzern

kunstrasen umrandungZeitgleich mit Basel hat die Swissporarena in Luzern in eine Kunstrasenumrandung investiert. Der Sicherheitsraum wurde mit einem Kunstrasen ausgestattet. Verwendet wurde ein Ligagrass von Polytan. Dank der Elastikschicht hat die Umrandung eine angenehme Elastizität und ist somit für das Einlaufen sehr gut geeignet. Das gekräuselte Ligagrass ist hautfreundlich und zeichnet sich durch eine weiche, robuste und pflegearme Faser aus. Verfüllt wird mit dem neuen Bionic Fibre, einer organischen Materialform.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Einlaufen ohne Schäden am Rasen
  • keine Schäden durch Linienrichter
  • keine Schäden beim Abdrehen durch den Rasenmäher

Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Kunstrasen-Projekt.

kunstrasen sicherheitsraum umrandung kunstrasen

Rasenpflege im Herbst

rasenpflegeRasenarbeiten im Herbst

In den öffentlichen Grünanlagen, den Strandbädern und den Schulhäusern beginnen nun die Rasenregenera-tionen. Der  Rasen kann sich von der intensiven Nutzung in den Sommermonaten erholen und wintertauglich gemacht werden.

Mit dem Besanden durch Quarzsand wird beim Rasen die Ebenflächigkeit erhöht sowie die Wasserdurchlässigkeit verbessert. Dadurch wird der Bodenluft / Gasaustausch gefördert.

Beim Aerifizieren mit Hohlspoon’s mit dem Vertidrain werden die Verdichtungen aufgelockert und durch das Einarbeiten des Sandes die Bodenstruktur nachhaltig verbessert. Das Aerifizieren stärkt auch die Vitalität der guten Rasengräser.

Durch das Abschleppen oder Einstriegeln wird der Auswurf verrieben und es entsteht ein gutes Saatbeet für die Nachsaat.

Die abgenutzten Rasenflächen brauchen eine Nachsaat, damit der Rasen geschlossen und dicht in den Winter gehen kann. Es werden spezielle Regenerationsmischungen wir UFA Highspeed Regeneration oder OHS Topsaat Turbo verwendet.

Die kalibetonte Herbstdüngung und die Beikrautregulierung sind ebenfalls Punkte, die es zu beachten gibt.

Sprechen Sie mit Ihrem Rasen-Profi vor Ort, welche Massnahmen für Ihren Sportplatz notwendig sind.

Bessere Sportrasenqualität bei höherer Nutzungsdauer!

besandenabschleppenrasenpflegeunkrautbehandlunggruenstadtzuerichDSC_0993

Rasenpflege mit System

Trüb für Grün AG Horgen

Express Sanierung Letzigrund Platz 2 Zürich

Das Stadion Letzigrund in Zürich gilt nebst dem Stadion von GC und dem FCZ als das Leichtathletik-Stadion schlechthin und war der Austragungsort der Leichtathletik-EM 2014. Diese Woche durften wir im Auftrag der Grün Stadt Zürich die Spuren beseitigen. Fast einen Monat war der Platz 2 von Zelten bedeckt. Durch geeignete Massnahmen vor dem Event durch Grün Stadt Zürich werden keine bleibenden Schäden zu erwarten sein. Mit unserer Koro Rasenfräse wurde die abgestorbene Rasennarbe abgeschält, die gesamte Rasentragschicht durchmischt und neu mit UFA-Sportrasen Highspeed angesät.

rasensanierung1 em2014 (4) letzigrund letzigrund1 sportrasen stadion letzigrund

 

 

10’500 m2 Sportrasen für Hausen am Albis

sportplatzbauHeute wurde die neue Sportanlage in Hausen am Albis vom FC Hausen eingeweiht.

 

 

Projektdaten

Fläche 10’500m2

abhumusieren und Rohplanie erstellen, komplett neue Entwässerung mit Sauger- und Sammeldrainagen, humusieren, Rasentragschicht verbessern, Mischbauweise mit Rasentragschicht Intergrün von HEK, Sickerschlitze, Rollrasen von Hauenstein / Schwab, weiter Umzäunungen, Flutlichtanlagen, Textomur, Stadionstufen / Sitzstufen

Die Mischbauweise verknüpft das Beste aus zwei Welten: Dem klassischen RKS Platz (Rasen-Komplett-System, ehemals Intergreen), also ein bodennaher Aufbau mit einer Rasentragschicht aus Oberboden, Lavasand und kalkarmem Rheinsand. Und dem DIN Aufbau mit Flächendrainage und Fertig- Rasentragschicht von HEK Intergrün 07. Die Baugrundentwässerung mit Saugerleitungen und Sickerschlitzen ist ebenfalls bei beiden Systemen im Sportplatzbau sowie Neubau unerlässlich.

Vorteile der Mischbauweise:

  • höhere Belastbarkeit des Sportrasens während der Saison
  • längere Benutzbarkeit während der Saison
  • kostengünstiger gegenüber Flächendrainage
  • bessere Speicherfähigkeit ( Sorption) gegenüber reiner Fertigtragschicht
  • umweltschonend durch weniger Zu- und Abfuhren

Beratung

Gerne beraten wir Sie unverbindlich bei der Planung oder Umsetzung Ihres neues Sportplatzes.

 

Juventus Turin + Borussia Dortmund beim FC Aesch BL

U19-TurnierDer FC Aesch in Baselland hatte Grosses vor. Man wollte ein U19-Turnier mit hochkarätigen Mannschaften in Aesch durchführen.

Mit U19-Mannschaften wie Juventus Turin, Borussia Dortmund, Hamburger SV, FC Basel und vielen anderen. Der Hauptplatz wies jedoch viele Unebenheiten auf und bestand aus einer schlechten Zusammensetzung der Rasengräser. Hier durften wir unsere Stärke bei der Express-Rasensanierung ins Spiel bringen. Wir konnten innert wenigen Tagen den gesamten Platz abfräsen, mit dem Laser ausplanieren und mit neuem Rollrasen verlegen. Und das Wichtigste: Bis zum nächsten Spiel vergehen deshalb nur wenige Wochen. Ebenfalls wurden neue Tribünenstufen erstellt.

IMG_1514 fcwaedenswil Foto (8)u19

Weitere Infos zur Expressanierung

Pressestimmen: http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/sport/baselland/der-fc-aesch-holt-juventus-turin-und-borussia-dortmund-in-die-region-128216595

Impressionen Aufbau Leichtathletik-EM Zürich 2014

em2014 (3)Die Leichtathletik Europameister-schaften 2014 kommen nach Zürich. Im Leichtathletik-Stadion Letzigrund kämpfen zwischen dem 12. und 17. August die weltbesten Sportler um eine Medaille. Für diesen grossartigen und sehr gut besuchten Event wurden zusätzliche Abstossringe und Laufbahnen gebaut.  Ein grosser Teil der Arbeiten wurde durch die Spezialisten der Grün Stadt Zürich ausgeführt. Gemeinsam waren wir ein kleiner Teil in den immensen Vorbereitungsarbeiten rund um die EM 2014. Hier einige Impressionen:

em2014_zuerichem2014 (6) em2014 (5) em2014 (4) truebtrachslauem2014-(1)