Rasengräser im Detail

Die wichtigsten Grasarten im Überblick

Über 300 verschiedene Gräsersorten sind bekannt, doch nur wenige eignen sich für eine strapazierfähige Rasenfläche. Neben der hohen Strapazierfähigkeit wird bei Sportrasen eine gute Schnitt- und Trittverträglichkeit verlangt. Immer wichtiger wird auch, dass die Grasarten gegen Trockenheit und Krankheiten resistent sind und eine hohe Regenerationskraft besitzen. Durch optimale Pflege und Nutzung der Fläche, sowie nach Bedarf und gezielt eingesetzte Nährstoffe können wir den gesunden Grasbestand beeinflussen. Nur zum Teil beinflussbar ist der Konkurrenzkampf unter den Gräsern und die Bodenbeschaffenheit. Keinen Einfluss haben wir auf das Licht, die Witterung und die Temperatur.

Von den erwünschten bis zu den unerwünschten haben wir die wichtigsten Rasengräser unter die Lupe genommen. Nicht fehlen dürfen in den Rasenmischungen das Englische Raigras, die Wiesenrispe und die Rotschwingel.

 

 

Unterlagen:

Rasengräser im Detail

Poa annua bekämpfen

Poa trivialis bekämpfen

 

Ed Sheeran 2018, Rasensanierung Letzigrund Zürich

Letzigrund Ed Sheeran Konzert

Express Rasensanierung nach dem Ed Sheeran-Doppelkonzert im ausverkauften Letzigrund Stadion Zürich.

Im Auftrag und in Zusammenarbeit mit Grün Stadt Zürich durfte die Firma Trüb für Grün AG den Rasen wieder auf Vordermann bringen. Mit unserer Koro Rasenfräse wurde die abgestorbene Rasennarbe abgeschält und die strapazierten Flächen mit Hohlspoons aerifiziert. Verlegt wurden 60cm breite Dicksoden von Hendriks Rollrasen.

Rückblick 2014 und ein grosses DANKE

Bereits neigt sich das Jahr 2014 dem Ende entgegen. Die NZZ hat treffend geschrieben: Der Sommer, der nie wurde, was er sein sollte. Dank dem trockenen Frühling konnten wir bei den Rasen-Neubauten zügig starten: Neubau Uetikon am See, Beichlen Wädenswil, FC Luzern Platz 6 und für die Stadt Luzern den Platz 44. Der Neubau in Hausen am Albis fiel dann in die nassen Sommermonate, beim Neubau des Utogrund Zürich war der schöne Herbst wieder versöhnlicher. Auf all diesen Neubauten konnten wir rekordverdächtige 49’000 m2 Rollrasen verlegen. Dutzende Sanierungen diverser Events, von Schwingfesten über Konzerte bis hin zu Stadtfesten, hielten uns stetig auf Trab. Bei der klassischen Regeneration der Sportrasenflächen durften wir auch in diesem Jahr weit über eine Million Quadratmeter betreuen.

Dafür möchten wir Ihnen, liebe Kunden, ganz herzlich danken für das Vertrauen, welches Sie uns entgegenbringen.

Ein grosser Dank geht auch an unsere Mitarbeiter, trotz den wenigen guten Wetterabschnitten haben sie alles gegeben. Ein weiteres Dankeschön an unsere Lieferanten, Subunternehmer und Werkstätten, dass ihr alle am gleichen Strick zieht, ohne euch würde alles stehen bleiben.

Euch allen nochmals ein grosses DANKE SCHÖN !