Oberflächensanierung in drei Etappen

Das stark verbreitete Poa annua (einjähriges Rispengras) wird auf einem Trainingsplatz in Zürich in drei Etappen entfernt. Der Mittelstreifen war dieses Jahr an der Reihe. Mit dem Grossaufmarsch der Trüb für Grün AG wurden die 2500 m2 innerhalb einer Woche mit Rollrasen von A bis Z ausgewechselt.

Die bestehende Grasnarbe wurde mit der Korofräse entfernt und abgeführt. Anschliessend wird der Boden mit der Kreiselegge oberflächlich aufgelockert und planiert. Der ausgebrachte Bodenaktivator (Agrosil) und Startdünger (Grami Start) stellen die Nährstoffversorgung in die Startphase für den Rollrasen sicher. Die 1.20 m Rollenbreite bringt eine rasche Verarbeitung mit sich, was bei Temperaturen von über 20° sehr wichtig ist. Mit diesen Grossrollen entstehen wenig Übergänge und der Rasen ist rasch wieder bespielbar.

Nach dem Verlegen sorgt die automatische Bewässerung für die nötige Feuchtigkeit. In der Anfangsphase, vor allem in den Sommermonaten, ist das tägliche Wässern unerlässlich. Sobald sich neue Wurzeln am Rollrasen gebildet haben, werden die Beregnungsabstände vergrössert.

Poa annua bekämpfen

unkraut

Ab Mai fallen die Ungräser Poa annua und Poa trivialis wieder besonders unangenehm auf. Die Ausbreitung ist gerade ab Mitte Mai besonders stark. Flächen, die bis vor wenigen Wochen noch frei davon waren, sind nun bedeckt mit den einjährigen Rispen. Diese erkennen Sie an der hellgrünen Farbe.

Unbeliebt machen sich die Poa annua und Poa trivialis durch folgende Eigenschaften:

  • schlechtes Wurzelwachstum
  • schlechte Scherfestigkeit
  • hoher Wasserbedarf
  • Verdrängung der guten Rasengräser
  • optisch schlechter Eindruck

Wir können ab Mitte April mit 4x jährlichem Ausbringen von Primo Maxx in flüssiger Form das Ausbreiten der Poa annua stark eindämmen. Diesen Service bieten wir Ihnen in einem Abo an und kommen genau zur richtigen Zeit. Gerne offerieren wir Ihnen unverbindlich diese kostengünstige Anwendung. Die Schnittmasse wird durch die chemische Behandlung reduziert, somit sind die Kosten für die jährliche Behandlung kostenneutral.

 

Lösungsansätze zur Bekämpfung von Poa annua

Einer der häufigsten Suchbegriffe in unserem Sportrasenforum ist die mögliche Bekämpfung der Poa annua. Aus diesem Anlass erstellen wir ein pdf für Sie mit einigen Lösungsansätzen für deren Bekämpfung. Es ist keine abschliessende Liste, Ihre Erfahrungen und Tipps sind an dieser Stelle willkommen.

PDF Download

Poa annua bekämpfen

poa_annuaIn dieser Woche und den ganzen Mai hindurch fällt die Poa annua und das Poa trivialis wieder besonders unangenehm auf. Die Ausbreitung ist gerade jetzt besonders stark. Flächen, die bis vor wenigen Wochen noch frei davon waren, sind nun bedeckt mit der einjährigen Rispe. Diese erkennen Sie an der hellgrünen Farbe. Unbeliebt macht sich die Poa annua und die Poa trivialis durch das schlechte Wurzelwachstum, sprich, die schlechte Scherfestigkeit für den Spielbetrieb.

Lösungsansätze:

  • regelmässiges Striegeln und Herauskämmen der Poa annua und Poa trivialis, Nachsaat mit Regenerationsmischung wie zum Beispiel UFA Regeneration Trüb spezial, OH Topsaat Turbo kombiniert mit einem Heranführen der Poa annua an den Welkepunkt (Sportrasenmischung Rsm 3 1)
  • Sanierung, Abfräsen der Poa annua und Neuansaat oder Rollrasen verlegen, siehe Artikel Express-Sanierung.

poa_annua

Download Merkblatt Poa annua / Poa supina Bekämpfung