10’500 m2 Sportrasen für Hausen am Albis

sportplatzbauHeute wurde die neue Sportanlage in Hausen am Albis vom FC Hausen eingeweiht.

 

 

Projektdaten

Fläche 10’500m2

abhumusieren und Rohplanie erstellen, komplett neue Entwässerung mit Sauger- und Sammeldrainagen, humusieren, Rasentragschicht verbessern, Mischbauweise mit Rasentragschicht Intergrün von HEK, Sickerschlitze, Rollrasen von Hauenstein / Schwab, weiter Umzäunungen, Flutlichtanlagen, Textomur, Stadionstufen / Sitzstufen

Die Mischbauweise verknüpft das Beste aus zwei Welten: Dem klassischen RKS Platz (Rasen-Komplett-System, ehemals Intergreen), also ein bodennaher Aufbau mit einer Rasentragschicht aus Oberboden, Lavasand und kalkarmem Rheinsand. Und dem DIN Aufbau mit Flächendrainage und Fertig- Rasentragschicht von HEK Intergrün 07. Die Baugrundentwässerung mit Saugerleitungen und Sickerschlitzen ist ebenfalls bei beiden Systemen im Sportplatzbau sowie Neubau unerlässlich.

Vorteile der Mischbauweise:

  • höhere Belastbarkeit des Sportrasens während der Saison
  • längere Benutzbarkeit während der Saison
  • kostengünstiger gegenüber Flächendrainage
  • bessere Speicherfähigkeit ( Sorption) gegenüber reiner Fertigtragschicht
  • umweltschonend durch weniger Zu- und Abfuhren

Beratung

Gerne beraten wir Sie unverbindlich bei der Planung oder Umsetzung Ihres neues Sportplatzes.

 

Impressionen Aufbau Leichtathletik-EM Zürich 2014

em2014 (3)Die Leichtathletik Europameister-schaften 2014 kommen nach Zürich. Im Leichtathletik-Stadion Letzigrund kämpfen zwischen dem 12. und 17. August die weltbesten Sportler um eine Medaille. Für diesen grossartigen und sehr gut besuchten Event wurden zusätzliche Abstossringe und Laufbahnen gebaut.  Ein grosser Teil der Arbeiten wurde durch die Spezialisten der Grün Stadt Zürich ausgeführt. Gemeinsam waren wir ein kleiner Teil in den immensen Vorbereitungsarbeiten rund um die EM 2014. Hier einige Impressionen:

em2014_zuerichem2014 (6) em2014 (5) em2014 (4) truebtrachslauem2014-(1)

 

Fachseminar Sportplatzpflege 24.4.2013

Das jährliche, traditionelle Fachseminar zur Sportrasenpflege ist die optimale PlattformDSC_0460
für Profis der Sportplatzpflege, um sich unter Berufskollegen auszutauschen und neue Lösungsansätze zu diskutieren.

Eric Hardman, Leiter Sportanlagen Stadt Basel, wird uns praktische Erfahrungen im Einsatz mit Wachstumsregulatoren mitgeben.  Trüb AG erörtert das Miteinander auf Plätzen, sprich den Knigge auf Sportplätzen. Ebenfalls gibt Felix Halter von der Firma Halter Bewässerungen Erfahrungen zum richtigen Bewässern von Sportanlagen weiter.

Neben der Diskussion mit anderen Teilnehmenden bringen Ihnen führende Firmen des Sportplatzunterhaltes, Otto Hauenstein Samen AG, Trüb AG, UTV AG und Matra, die neuesten Trends aber auch das unerlässliche Grundwissen der Grünflächenpflege vor Ort näher.

Zögern Sie also nicht, melden Sie sich mit dem rückseitigen Antworttalon an und profitieren Sie von diesem interessanten Tag!

%d Bloggern gefällt das: